News

Impressionen von der Tagung Leichte Sprache 2016

Ein kleiner Einblick in die Tagung «Leichte Sprache» vom 23. September 2016

Quelle: Einfache Sprache Schweiz

von Einfache Sprache Schweiz

3. November 2016

Nur wer Informationen versteht, kann auch mitreden und für sich wichtige Entscheidungen treffen. Leichte Sprache macht dies möglich. Durch kurze Sätze und einfache Wortwahl entsteht eine leicht verständliche Sprache. Noch wissen viele Menschen nicht, was Leichte Sprache ist. Doch die von der Schweiz 2014 ratifizierte UNO-Behindertenkonvention fordert den Abbau von Barrieren für Menschen mit Behinderung. Demnach müssen nicht nur Gebäude und Verkehrsmittel sondern auch Informationen zugänglich sein.

Deshalb wollten wir uns mit der Frage der Akzeptanz und Notwendigkeit einer solchen Sprache befassen, darüber informieren und vor allem sensibilisieren. Wir wollten in einen gemeinsamen Dialog treten. Eingeladen waren Expertinnen und Experten aus der Schweiz, Deutschland und Österreich, welche Leichte Sprache und verwandte Ansätze für ihre persönliche Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen nutzen. Damit Sprache nicht als eine Barriere für gesellschaftliche Teilhabe erlebt wird, ist der interdisziplinäre Austausch notwendig.

Die Rahmenbedingungen waren komplett barrierefrei gestaltet. Barrierefrei heisst in diesem Sinne nicht lediglich rollstuhlgängig. Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher, eine induktive Höranlage sowie Audiodeskription machen den Event barrierefrei für eine Vielfalt von Menschen.

Der Event wurde von «Leichte Sprache CH» und dem Verein «Einfache Sprache Schweiz», unter der Leitung von Eleonora Gubler und Peter Fischer. Beide setzen sich seit Längerem für die Einführung und die Qualitätssicherung der Leichten und Einfachen Sprache ein.

Referent*innen

Bettina Bock, Universität Leipzig
Verständlichkeit von Texten in Leichter Sprache – empirisch untersucht

Susanne Jekat, ZHAW Winterthur
Das Projekt «ZHAW Kompetenzzentrum Barrierefreie Kommunikation»

Markus Nussbaumer, Bundeskanzlei Bern
Verständliche Gesetze – Gesetze in Leichter oder Einfacher Sprache?

Walburga Fröhlich, capito Graz
Barrierefreie Information

Stephanie Schuchmann, Vorstand Netzwerk Leichte Sprache org.
«Lesen lernen durch Leichte Sprache» und Dokumentarkurzfilm

Mathilde Bischoff & Florian Eugster, mensch-zuerst, Schweiz
Selbst-Vertretung und Leichte Sprache


Einfache Sprache Schweiz

Im Jahr 2020 hat sich «Einfache Sprache Schweiz» in «Inkusion für alle» umbenannt.

Mehr zum Thema:


«Man kann juristische Texte sehr wohl verständlicher formulieren»


Leichte Sprache – Brücke zur Welt


«Die einfache Sprache wird es nie geben»